Sportmedizin

Ein Großteil der sportmedizinischen Verletzungen sind regelhafter Bestandsteil unseres orthopädisch-unfallchirurgischen Arbeitens. Allerdings gibt es immer wieder besondere sportmedizinische Fragestellungen über das normale, vorwiegend traumatologische Maß hinaus. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch für diese Fragen im Rahmen einer sportmedizinischen Gesprächsstunde zur Verfügung. Hierbei geht es nicht nur um die Erörterung von sportmedizinischen Präventionsprogrammen, die Beurteilung der sportlichen Leistungsfähigkeit sowie Vorsorgeuntersuchungen vor und während sportlicher Belastungen und Trainingsprogrammen. Diese Beratungen können sowohl in eine Wiederaufnahme der sportlichen Tätigkeit nach längeren Verletzungspausen münden als auch eine Beratung der Trainingssteuerung und Trainingsgestaltung beinhalten. Nach Absprache führen wir auch sportmedizinische Tauglichkeits- und Vorsorgeuntersuchungen, wie sie in einzelnen Sportbereichen gefordert werden, durch. Einige dieser Untersuchungen sind allerdings nicht Teil des Vergütungssystems der gesetzlichen Krankenkassen, auch einige private Krankenkassen übernehmen nicht alle Kosten einer entsprechenden Beratung und Untersuchung. Dieses ist im Individualfall allerdings sehr unterschiedlich – auch hierzu beraten wir Sie gern. 


Unser sportmedizinisches Spektrum 

  • sportmedizinische Eingangs- und Tauglichkeitsuntersuchung
  •  orthopädisch-sportmedizinischer Allgemeinstatus und Beratung zur sportlichen Aktivität bei verschiedenen Erkrankungen
  • Beratung zur Wiederaufnahme einer regelmäßigen sportlichen/leistungssportlichen Tätigkeit während und nach Verletzungen
  • Erarbeiten sportmedizinischer Präventionsprogramme
  • Trainingssteuernde Beratung und Entwicklung von individuellen Trainingsplänen
  • Intensive Zusammenarbeit im Rahmen der Trainingsgestaltung, der Rehabilitation und der Prävention mit dem Reha-Zentrum Bergedorfer Schlossstraße
  • Kooperation mit dem Institut für Sport- und Bewegungsmedizin – Prof. Dr. K.-M. Braumann